anmelden | home
   Forschungsprogramm | Organisation | Teilprojekte | Arbeitskreise | Personen | Termine | Publikationen | Presse  



     Geschäftsstelle
     Vorstand
     Teilprojekte
     Arbeitskreise
 
     Impressum
     Kontakt



Arbeitskreis Caritas

'Caritas,' zu diesem Stichwort fällt vielen zuerst die gleichnamige katholische Hilfsorganisation ein. Tatsächlich umschreibt die verbundene Assoziation mit Nächstenliebe und Armenführsorge eine Verwendung des Begriffs schon recht treffend. Im italienischen lässt sich "Per carità! = Um Gottes Willen!" andererseits in ganz verschiedenen Situationen ausrufen. Und die Begriffsgeschichte kennt gar eine Vielzahl von Bedeutungen und Verwendungen für Caritas. Das breite Begriffsfeld mit dem zentralen Bedeutungselement der Caritas schließt neben den lexikalisch verwandten Worten wie 'carus' oder 'caritativus' auch die semantisch assoziierten Begriffe wie Liebe (amor) und Barmherzigkeit (misericordia, humilitas), Almosen und Fürsorge, Wohlfahrt und Solidarität mit ein. Den Pfaden dieser semantischen Wortfeldentwicklung nachzuspüren und das Potential des Begriffsfeldes Caritas für die gegenwärtige historisch-sozialwissenschaftliche Forschung herauszuarbeiten ist Interesse unseres Arbeitskreises.

Schon ein flüchtiger Blick in entsprechende Lexikonartikel zeigt schnell das Defizit bisheriger Forschung zum Wortfeld Caritas: Fast immer wurde Caritas mit Hilfe theologischer und philosophischer Texte (also so genannter 'Höhenkamm'-Literatur) betrachtet, die es jedoch nicht hinreichend vermögen, ihren sozialgeschichtlichen Wirklichkeitsradius auszuloten. Daher ziehen wir in methodischer Hinsicht primär 'Alltagsquellen' heran, die durch alle Epochen durchgängig belegt sind, wie etwa Kommentare, Gesetzes- und Verwaltungstext oder Gebetbücher. Auch interessiert uns nicht nur die semantische Seite, sondern auch die pragmatische Kehrseite des Begriffsfeldes. Denn die Bedeutung eines Begriffs ist bekanntlich sein Gebrauch in der Sprache.

Ein Durchgang durch die Epochen kann den weiten und zugleich auch charakteristischen Gebrauch von Caritas belegen. Historisch hat Caritas unterschiedliche Bedeutungsverschiebungen und Brüche erfahren, etwa von der Wertschätzung eines Gegenstandes hin zu einem geliebten Menschen. Neben der religiösen Verwendung, im Sinne der göttlichen Nächstenliebe oder der Verbreitung der Gerechtigkeit Gottes durch den Menschen, ist in den ersten Jahrhunderten nach Christi ebenso eine politische Nutzung als Ausdruck von Eintracht nachweisbar. Seit der Aufklärung institutionalisierte sich der Caritasbegriff und wurde in der Moderne abgelöst durch Wohlfahrt, Gerechtigkeit, Solidarität - oder neuerdings auch politisch aktuell wie korrekt -zivilgesellschaftlich organisierte Mitmenschlichkeit?.

Mit der diskursiven Aufarbeitung der alltäglichen Bedeutung des Wortfeldes Caritas vom Antike bis zum modernen Wohlfahrtsstaat bietet der Arbeitskreis Anknüpfungspunkte für alle Teilprojekte des Sonderforschungsbereichs "Fremdheit und Armut".

Lexikonrecherche:

Innerhalb des AK's haben wir mit einer umfangreichen Lexikon- bzw. Wörterbuchrecherche zum Wortfeld "caritas" begonnen, deren Ergebnisse wir den Mitgliedern des SFB und Interessenten mittels des FUD-Systems und der Bibliographien als download zur Verfügung stellen wollen.

Die Bibliographien wurden mit Unterstützung der SHK Daniel Glauben und der Mitarbeiterin Marina Müller erstellt.

Bibliographien zum herunterladen

Mitglieder des Arbeitskreises

Dr. Antje Bräcker B 7: Armenfürsorge und katholische Identität: Armut und Arme im Katholischen Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts
Katrin Dort B 6: Armenfürsorge in Zentral- und Oberitalien - Konstanten und Wandlungen von der christlichen Spätantike bis ins Hochmittelalter
Ingmar Franz B 7: Armenfürsorge und katholische Identität: Armut und Arme im Katholischen Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts
Michaela Maurer B 7: Armenfürsorge und katholische Identität: Armut und Arme im Katholischen Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts
Sebastian Schmidt B 3: Katholische und protestantische Armenfürsorge in der Frühen Neuzeit zwischen kirchlicher, staatlicher und kommunaler Zuständigkeit
Bernhard Schneider B 7: Armenfürsorge und katholische Identität: Armut und Arme im Katholischen Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts
Siegfried Schieder B 8: Binnenstaatliche Wohlfahrtskonstruktionen und internationale Armutsbekämpfung: Die europäische Union als entwicklungspolitischer Akteur
Christian Schröder B 7: Armenfürsorge und katholische Identität: Armut und Arme im Katholischen Deutschland des frühen 19. Jahrhunderts


Vorträge:

Kunert, Romy: Caritas - per carità!, Interner Workshop des SFB am 26.4.2007
Schmidt, Sebastian: Synthesethema Caritas. Begriffsgeschichte einer religiösen Leitsemantik der Armenfürsorge seit der Antike, Internes SFB-Kolloquium am 20.12.07 in Trier.

Publikationen:

Kunert, Romy: Caritas per carità. In: Unijournal. Zeitschrift der Universität Trier. Themenheft 34 (2008), S. 47-49.

Impressum:

Die Seite wurde erstellt durch Siegfried Schieder und Romy Kunert. Für weitere Informationen wenden sie sich bitte an

 
letzte Änderung: 23.10.2014 - 14:29:49